Anmelden
PlagAware in der Presse
  • "Am besten und umfangreichsten ist die Plagiats-Prüfung bei PlagAware"
    CHIP Praxistipp Plagiate prüfen, 2016
  • "PlagAware war eines der besten Systeme auf dem Gebiet der Usability"
    Test HTW Berlin, 2013
  • "Das bestplatzierte System im Test 2010 ist PlagAware"
    Test HTW Berlin, 2010
  • "PlagAware fand mehr Web-Quellen als die meisten Anbieter
    c't Test Plagiatssuchdienste, 2011
Wir sind für Sie da!
Häufige Fragen zur Plagiatsprüfung von Texten Kontaktformular zu PlagAware Telefonischer Kontakt zu PlagAware
PlagAware News
  • 16.03.2017 - Weiter verbesserte Erkennungsleistung mit der PlagAware FullScan-Technologie Mehr...
  • 20.01.2017 - Neue Funktionen zur kostenlosen Plagiatsprüfung von Textversionen. Mehr...
  • 01.11.2016 - Stellen Sie Studenten und Schülern eigene Formulare zur Einreichung von Arbeiten per "Drag & Drop" zur Verfügung!
  • 15.10.2016 - Die erweiterte PlagAware API erlaubt die Übergabe von Textdokumenten aus Ihrer Applikation
  • Weitere News...

Die Plagiatsprüfung mit dem FullScan-Algorithmus stellt sicher, dass jeder einzelne Satz der überprüften Arbeit in gescannt wird. Auf diese Weise werden auch sehr kurze Plagiat-Abschnitte zuverlässig erkannt.

Plagiatsprüfung oder Stichprobensuche?

Viele Plagiat-Scanner für die Plagiatsprüfung von Texten wie Seminararbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten oder redaktionellen Artikeln simulieren mit ihrem Plagiatsprüfung-Algorithmus die menschliche Arbeitsweise: Einzelne Worte oder Wortkombinationen werden zufällig ausgewählt und einer Suchmaschine wie Google oder Bing übergeben. Die Grenzen dieses Algorithmus liegen auf der Hand: Zum einen ist die Qualität der Plagiatsprüfung direkt abhängig von der Anzahl der überprüften Wortkombinationen. Die Plagiatsprüfung ähnelt damit eher einer Stichprobensuche, als einer vollständigen Plagiatskontrolle des Prüftexts.

Außerdem führen bereits kleinste Abweichungen in der Schreibweise oder der Wortstellung dazu, dass Plagiate nicht mehr zuverlässig erkannt werden. Man spricht hierbei von überarbeiteten oder paraphrasierten Plagiaten ("Paraphrasen-Plagiat").

Der FullScan Algorithmus für die Plagiatsprüfung

PlagAware nutzt mit der FullScan-Technologie einen weiter entwickelten Algorithmus für die Plagiatsprüfung. Hierbei wird jeder einzelne Satz komplett oder in Teilabschnitten überprüft - wobei der Algorithmus sicherstellt, dass aus jedem Satz zumindest eine signifikante Wortkombinationen enthalten ist.

Darüber hinaus identifiziert der Algorithmus für die Plagiatsprüfung nicht nur exakte Übereinstimmungen, sondern toleriert auch geringfügige Abweichungen, die durch (absichtliche oder unabsichtliche) Tippfehler oder Umstellungen von Worten entstanden sind. Auf diese Weise stellt der FullScan Algorithmus sicher, dass wirklich eine lückenlose Plagiatsprüfung des Texts durchgeführt wird.

Detail-Analyse Tausender Quellen

Durch die unscharfe und lückenlose Suche nach Plagiaten werden für eine einzelne Plagiatsprüfung in der Regel mehrere Tausend potentielle Quellen und Dokumente im Detail verglichen. Bei PlagAware heißt dies: Ihr Text wird Wort für Wort mit möglichen Fundstellen abgeglichen, damit Sie sicher sein können, dass wirklich nur relevante Quellen angezeigt werden.

Fortgeschrittene Nutzer können übrigens optional im Detail festlegen, welcher Grad an Übereinstimmung zwischen der Quelle und dem Prüftexts vom Algorithmus als "relevant" erachtet wird.

Was bringt der PlagAware FullScan Algorithmus?

Egal, ob einmalige Plagiatsprüfung der eigenen Arbeit oder regelmäßige und routinemäßige Plagiatskontrolle an Schulen, Universitäten oder Verlagen: Der Plagiatsprüfung Algorithmus von PlagAware stellt sicher, dass wirklich der gesamte Text - und nicht nur einzelne Stichproben überprüft werden. Er ermöglicht damit das zuverlässige Aufspüren auch kurzer und überarbeiteter Quellen.

Zum Seitenanfang