Anmelden
PlagAware in der Presse
  • "Am besten und umfangreichsten ist die Plagiats-Prüfung bei PlagAware"
    CHIP Praxistipp Plagiate prüfen, 2016
  • "PlagAware war eines der besten Systeme auf dem Gebiet der Usability"
    Test HTW Berlin, 2013
  • "Das bestplatzierte System im Test 2010 ist PlagAware"
    Test HTW Berlin, 2010
  • "PlagAware fand mehr Web-Quellen als die meisten Anbieter
    c't Test Plagiatssuchdienste, 2011
Wir sind für Sie da!
Häufige Fragen zur Plagiatsprüfung von Texten Kontaktformular zu PlagAware Telefonischer Kontakt zu PlagAware
PlagAware News
  • 10.11.2016 - Coming soon: Integrieren Sie den Plagiats-Check von PlagAware nativ in Ihre WordPress oder Joomla-Website.
  • 01.11.2016 - Stellen Sie Studenten und Schülern eigene Formulare zur Einreichung von Arbeiten per "Drag & Drop" zur Verfügung!
  • 15.10.2016 - Die erweiterte PlagAware API erlaubt die Übergabe von Textdokumenten aus Ihrer Applikation
  • 01.10.2016 - Flatrate für Schulen - jetzt vefügbar für nur €249,- pro Jahr (inkl. MwSt.)

Handhabung von übergebenen Texten und Dokumenten

Der Schutz Ihrer sensiblen Dokumente spielt bei PlagAware eine große Rolle. Wir wollen Ihnen deshalb detailliert erklären, was mit Ihren Dokumenten passiert, nachdem Sie sie auf unseren Server hochgeladen haben.

Wenn Sie ein Dokument an PlagAware übergeben, wird dieses Dokument zunächst auf unserem Server zwischengespeichert. Unmittelbar danach wird der Textinhalt aus dem Dokument extrahiert und Ihre Originaldatei wieder von unserem Server gelöscht. In Einzelfällen speichern wir die Originaldatei temporär auf unserem Server, um eventuell aufgetretene Fehler bei der Extraktion des Textinhalts analysieren zu können. Spätestens nach 7 Tagen werden diese temporären Dateien automatisiert gelöscht.

Der Textinhalt der Originaldatei wird in unsere Datenbank übertragen, um die Plagiatsprüfung für den übergebenen Text durchführen zu können. Der Textinhalt wird in unserer Datenbank so lange gespeichert, bis Sie die Löschung der Plagiatsprüfung in Ihrem Benutzerbereich veranlassen.

Dokumente, die Sie in Ihre persönliche Bibliothek hochladen, werden in gleicher Weise behandelt und in unsere Datenbank übertragen. Bibliotehkstexte können jederzeit aus Ihrem Benutzerbereich heraus gelöscht werden.

Zugriff auf übergebene Texte

Texte, die Sie für die Plagiatsprüfung hochgeladen haben, können ausschließlich über Ihren Benutzerbereich geöffnet werden. Gleiches gilt für die Ergebnisberichte der Plagiatsprüfung, welche in aller Regel Abschnitte Ihres übergebenen Dokuments beinhalten. Eine Ausnahme hiervon stellen die so genannten "permanenten Links" zu einem Bericht dar. Über diese Funktion ist Ihr Bericht über eine öffentlich zugängliche Url zugreifbar, solange er nicht von Ihnen gelöscht wurde. Der "permanente Link" besteht aus einer pseudo-zufälligen 30-stelligen alphanumerischen Ziffernfolge mit ca. 6E30 Kombinationsmöglichkeiten. Ein "Erraten" eines gültigen permantenen Links durch automatisiertes "Ausprobieren" (Brute-Force-Angriff) kann dadurch ausgeschlossen werden.

Auch Texte in Ihrer persönlichen Bibliothek können ausschließlich über Ihr Benutzerkonto geöffnet und eingesehen werden. Ebenso werden Bibliotheks-Texte niemals für Plagiatsprüfungen von Dritten herangezogen. Dies gilt auch dann, wenn mehrere Benutzeraccounts über denselben Lizenzschlüssel verfügen. Falls geteilte Berichte Quellen aus einer privaten Bibliothek enthalten, ist der Volltext dieser Quellen erst nach vorheriger Anmeldung und Authentifizierung in PlagAware einsehbar.

Durchführung von Backups

Die Datenbanken von PlagAware sowie erzeugte Berichte werden zur Absicherung gegen Datenverlust täglich in Archivdateien übertragen. Diese Backup-Daten werden maximal 7 Tage lang aufbewahrt und nach Ablauf dieser Zeit automatisiert gelöscht. Dies bedeutet, dass Ihr Text (nicht jedoch die Originaldatei) in einem Zeitraum von 7 Tagen wiederhergestellt werden könnte, selbst nachdem Sie die Löschung manuell ausgelöst haben.

Weitere Themen zum Datenschutz bei PlagAware

Maßnahmen zum Datenschutz

Schutz personenbezogener Daten

Zum Seitenanfang